Menü

Willkommen im Bereich "Aktuelles"

Ein großer Teil der Kommunikation der PG-Europa geht über einen E-Mail Verteiler.
Um zu diskutieren und zur Information werden in diesen Verteiler auch immer wieder Artikel, Berichte und Meinungen Dritter eingebracht.
Einige dieser Veröffentlichungen werden hier geteilt.
Wir legen Wert darauf, dass es sich jeweils nicht um die Meinungen von Attac oder der PG-Europa handeln muss. 

3. Dezember 2018, Kontakt: europa@attac.de

 

Filmvorführungen über die Gelbwesten

Die PG Europa hat den Regionalgruppen vorgeschlagen,  den Film über die
Gelbwesten "Je veux du soleil" - Auch ich will Sonne"
von Gilles Perret
und François Ruffin zu zeigen.
https://schluss-mit-austeritaet.de/event/je-veux-du-soleil-auch-ich-will-sonne

Über 20 Regionalgruppen werden den Film 2020 zeigen,

in Leipzig am 14. September 2020 im Rahmen der "Globale"
in Besigheim am 2. November 2020

Vorführungen gab es schon in Berlin am 5. und 6. Januar., Ludwigsburg am 23.1., Osnabrück am 13.Februar , München am 27. Februar , Celle am 9.März, Hamburg am 12.  März.
Weitere Veranstaltungen wurden im Frühjahr und Sommer 2020 wegen der Corona-Gesundheitskrise abgesagt.

 

Mehr hier (News, 10.2.2020) ;  Frankreich-Seite

Solidaritätserklärung der PG Europa mit der Rebellion der Gilets Jaunes gegen den Neoliberalismus, 18.1.2019


FLYER der PG Europa hier

--------------------------

Urteil von Karlsruhe zu den Anleihekäufen der EZB: s. EU-Seite

--------------------------

Klaus Dräger und Peter Wahl  auf MAKROSKOP 
EU-Recovery-Plan: Notnagel oder neue Integrationsdynamik?

-------------------------

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Industrie in der Hauptrolle?
Studie von Lobbycontrol

--------------------------

FRANKREICH, seit dem 5. DEZEMBER 2019
STREIKS und PROTESTE
gegen die geplante RENTENREFORM und Macrons Regierungspolitik
Frankreich-Seite

--------------------------

Europäischer Aktionstag am 7. April:

In ein Gesundheitssystem für alle investieren: "Solidarität verbreiten, nicht das Virus"
Nach dem 7. April geht die Aktion weiter: „Solidarität verbreiten, nicht das Virus. Finanzmärkte und Austeritätspolitik bändigen!“ PM

-------------------------------------------

(30.3.20)

Ein Held ist gestorben

Wenn es einen Helden unserer Zeit in Griechenland gab, dann war es Manolis Glezos.
Er starb heute. Bis zum Schluss, mit 97 Jahren, war er leidenschaftlich politisch aktiv. Er wurde sehr jung zum Helden. Kurz nachdem die Nazis Griechenland besetzt hatten, am 30. Mai 1941, kletterte er nachts zusammen mit Apostolos Sandas auf die Akropolis und riss die gehisste Hakenkreuzfahne herunter. Diese Widerstandshandlung war ein Fanal, das viele Griechen zum Widerstand anregte. Während der Besatzungszeit wurde er immer wieder verhaftet und gefoltert. Auch während der düsteren Jahrzehnte nach dem Krieg wurde er aus politischen Gründen viele Jahre in Gefängnissen festgehalten. Er wurde mehrfach zum Tode verurteilt. Sein ganzes langes Leben lang hat er sich in führenden Postionen politisch engagiert. Er war Herausgeber zweier Zeitungen und hat eine Reihe von Büchern geschrieben. Von 2014 bis zum Juli 2015 war er das älteste Mitglied des Europaparlaments. (Mehr: https://griechenlandsoli.com/2020/03/30/ein-held-ist-gestorben/ )

Texte von Manolis Glezos:
- Mikis Theorodakis und Manolis Glezos, 2011: Es droht die Konfrontation zwischen den Völkern Europas, SiG 93, S. 18
- Manolis Glezos, 2015: Deutschland und Griechenland haben bisher offiziell keinen Friedensvertrag abgeschlossen, SiG 114, S. 20 ff
- Rede von Manolis Glezos auf der DGB-Kundgebung in Hamburg, 1. Mai 2015 , SiG 116 Seite 24

-----------

 

 


Ende einer wunderbaren Freundschaft

Warum die linke Begeisterung für Macron nie gerechtfertigt war.

Von Andreas Nölke | 20.11.2018 | ipg-journal.de

Groß war 2017 die Begeisterung der deutschen Sozialdemokratie für den französischen Präsidentschaftskandidaten Macron. Geradezu romantische Züge trug die Zuneigung für den Politiker, der zuvor Teil der Regierung des sozialistischen Präsidenten Hollande war. Insbesondere Sigmar Gabriel und Martin Schulz machten aus ihrer Freude über das gute Abschneiden Macrons bei der nachfolgenden französischen Parlamentswahl kein Geheimnis. Mehr...

"Frankreichs Bevölkerung kennt inzwischen Macrons Politik und lässt sich – im Gegensatz zu Deutschlands Leitmedien – nicht mehr vom Präsidenten becircen."


Zehn Jahre Krise.

Regulation des Lohnverhältnisses und ungleiche Entwicklung in der Europäischen Union

Thomas Sablowski, Etienne Schneider und Felix Syrovatka | Herbst 2018 | prokla.de

Im Herbst 2008 erreichte die Kernschmelze im globalen Finanzsystem ihren Höhepunkt. Infolge der Finanz- und Wirtschafskrise verloren Kapitalanleger das Vertrauen in die Zahlungsfähigkeit von Staaten mit einer schwachen Produktionsstruktur wie Griechenland; die Zinsen, die diese Länder für ihre Staatsanleihen zu zahlen hatten, schossen in die Höhe. Um die Refinanzierung der Schulden zu gewährleisten  Mehr ...


Verdi Bezirkskonferenz Berlin

Unsere Tradition: Gemeinsam für eine solidarische und soziale Europäische Union

Verdi Bezirksvorstand Berlin | Stand: 12.09.2018

Die Bezirkskonferenz beschließt

Die deutschen Gewerkschaften haben sich immer zu einem demokratischen, freiheitlichen und sozialen Europa bekannt - einem Europa für die ArbeitnehmerInnen.

Das steht in der Tradition der deutschen und der internationalen Arbeiterbewegung. Mehr