[  ^  ] [ 2017 ] [ 2016 ] [ 2015 ] [ 2014 ] [ 2010 ] [ 2009 ]

[ 2017 ] [ 2015 ] [ 2014 ] [ 2012 ]

15. Sept. 2017, 17:30 - Bielefeld, Niedernstraße (rote Telefonzelle):

Bielefelder Fiedensinitiative: Mahnwache zu Syrien

Wir gedenken der Todesopfer der Kriege in Afghanistan, Pakistan, Irak, Libyen, Jemen und Syrien, die unter der Devise "Krieg gegen Terror" geführt wurden. Bereits bis zum Jahr 2015 hatte dieser Krieg zu weit über einer Million Toten geführt. „Krieg ist Terror“, so die Mitglieder der Syrieninitiative OWL. Selbst der ehemalige britische Premierminister Tony Blair hat inzwischen eingeräumt, dass der von ihm mit zu verantwortende Krieg gegen den Irak die Entstehung des terroristischen "Islamischen Staates" sowie anderer terroristischer Milizen erheblich mit verursacht hat.
[ mehr ]

6. August 2017, 12:00 Uhr - Frankfurt, Paulskirche:

Gedenken an die Opfer von Hiroshima und Nagasaki

mit Prof. Dr. Ulrich Gottstein (IPPNW),
Regina Hagen (INESAP)
und Jochen Nagel (GEW Hessen)
Veranstalter:
DGB Frankfurt,
Friedens- und Zukunftswerkstatt e. V.
und IPPNW Frankfurt
[ Flyer ]

10.Juni 2017 - Neve Shalom Wahat al Salam (Israel):

End the 1967 Occupation

Gedenk- und Protest-Event zu 50 Jahren Besetzung
Live-Übertragung

  • 19:30 Jerusalem time
  • 16:30 GMT
  • 12:30 PM US EST

30. April 2017 - Berlin, Moviemento:

Standing Together

Joint Israeli-Palestinian Memorial Day Ceremony  
18:00 Film "Disturbing the Peace"- A Reconsider Film
20:00 Live Broadcast of the 12th Joint Israeli-Palestinian Memorial Day Ceremony
Film Entry 5€ (online ticket purchase recommended)
Live Broadcast Entry Free
About the Film:
    Disturbing the Peace is a story of the human potential unleashed when we stop participating in a story that no longer serves us and, with the power of our convictions, take action to create new possibilities. Disturbing the Peace follows former enemy combatants - Israeli soldiers from elite units and Palestinian fighters, many of whom served years in prison - who have joined together to challenge the status quo and say ''Enough''. The film reveals their transformational journeys from soldiers committed to armed battle to nonviolent peace activists, leading to the creation of Combatants for Peace.
About the Ceremony:
    Initiated by Combatants for Peace in coalition with The Parents Circle-Families Forum, on this evening, in Tel-Aviv, Israelis and Palestinians stand together, to remember the victims of violence, with the clear statement that war is not an act of fate and it is in our power and our responsibility as human beings to end the violence and avoid further victims. In solidarity, the ceremony will be live-streamed in different locations around the world as well as in Berlin.  
    We invite you to take part in this special political action, where people of different sides of an active conflict stand together, and recognize the pain and the loss of the other, as a non-violent act of resistance.
    The Film and Live Broadcast will be in original language with subtitles in English
    This event has been made possible thanks to the help and support of Alscharq, Givat Haviva Deutschland e.V, Friends of Combatants for Peace Germany, Moviemento, Neue Israel Fonds Deutschland, Parents Circle Freundeskreis Deutschland, Reconsider, SISO and Spitz Magazine.  
Link to online ticket purchase (recommended!):
     www.kinoheld.de/Kino-Berlin/Moviemento%20Kino
Link Moviemento website:
     www.moviemento.de
Link to Disturbing the Peace Homepage:
     disturbingthepeacefilm.com
Link to Disturbing the Peace trailer:
     disturbingthepeacefilm.com/press-materials-2/
Link to Joint Ceremony on CFP homepage:
     cfpeace.org/projects/memorial-day/
Link to the general Facebook event:
     www.facebook.com/events/1666471260044658/
Link to CFP Germany:
     www.facebook.com/CfPGermany/
Link to Facebook event in Berlin:
     www.facebook.com/events/318924281858021/
Link live broadcast to those who want to watch at home:
     www.buildhopewith.us
Link to the Indigogo campaign for financial support for the ceremony:
     www.indiegogo.com/projects/the-israeli-palestinian-memorial-day-ceremony-2017

7. Mai 2016, 13 bis 18 Uhr - Stuttgart, auf dem Schlossplatz:

Der Jahrestag zu Palästina im Mai, der Nakba-Tag – Gedenktag für die ethnische Säuberung Palästinas - erinnert an historische Ereignisse, die tiefe Spuren in der Region des sogenannten „Nahen Ostens“ hinterlassen haben. Das wird gerade jetzt bei uns in der Bundesrepublik Deutschland unmittelbar spürbar. Viele der Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen, sind Palästinenser, die entweder aus den Nachbarländern von Palästina oder direkt aus dem Gazastreifen vor den Kriegen geflohen sind, die die Nato-Staaten zu verantworten haben.
Wir vom Palästinakomitee Stuttgart und von der Palästinensischen Gemeinde Deutschlands-Stuttgart freuen uns daher sehr, dass bei unserem diesjährigen Palästina-Nakba-Tag auch Palästinenser aus Syrien mitwirken. Mit dabei sein werden unter vielen anderen
Der Pianist und Beethoven-Preisträger Aeham Ahmed und der palästinensische Sänger Muhammad Tamim aus dem palästinensischen Flüchtlingslager Yarmuk in Syrien sowie die palästinensische Tanzgruppe Yalla Dabke aus München.
Es sprechen unter anderem Shir Hever für die Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost sowie Annette Groth, Bundestagsabgeordnete und menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion der Partei Die Linke und George Rashmawi von der Palästinensischen Gemeinde Deutschlands.
Schirmfrau ist Felicia Langer, Trägerin des Alternativen Nobelpreises und des Bundesverdienstkreuzes.
Wir laden euch ein, mit uns auf dem Stuttgarter Schlossplatz an die Nakba - die ethnische Säuberung Palästinas - und die Rechte der PalästinenserInnen zu erinnern.
[ Flyer ]

8. November 2015, 18:30 - London, Seven Dials Club:

Tony-Benn-Night

Seven Dials Club • 42 Earlham Street
London WC2H 9LA

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.