Menü

AG "Solidarisch leben"

Vor dem Bundesverfassungsgericht 9.2.2010

Die AG "Solidarisch leben" von Attac Karlsruhe ist die frühere AG "Kinderarmut und Verteilungsgerechtigkeit". Diese AG wurde 2007 gegründet und hat sich zunächst mit den Ursachen und Folgen von Kinderarmut in einem reichen Land beschäftigt. Immer stärker wurde uns deutlich, dass Kinderarmut vor allem Familienarmut bedeutet, und dass es dabei vor allem um Fragen der gerechten Verteilung von Vermögen und Ressourcen geht. Im Januar 2019 haben wir uns nach unserem Kongress "Solidarisch Leben!" erneut umbenannt, weil dieser Titel u..E. das Thema kurz und treffend zusammenfasst.

Wir betreiben Aufklärungsarbeit u.a. mit Veranstaltungen wie unseren alljährlichen Kongressen im Tollhaus, aber auch mit anderen Veranstaltungen oder durch Beteiligungen an Aktionen.

Darüber hinaus gibt es Texte und links zum Thema.

Wir treffen uns (recht) regelmäßig 1 mal im Monatdienstags ab 18.00 Uhr im Umweltzentrum der BUZO, Kronenstr. 9, Karlsruhe Innenstadt.

Derzeit finden wegen der Corona-Krise keine persönlichen Treffen statt. Wir informieren, wenn es wieder los geht.

Kontakt: Georg Rammer mail

Unser Kino-Trailer

ist hier bei Youtube anzusehen