Menü

Willkommen auf der Webseite von attac Regensburg!

Nächstes (Video-) Plenum ist erst wieder am Donnerstag, 14. Januar 2021

Unser nächstes Plenum ist wieder am

Donnerstag, 14. Januar 2021 um 20 Uhr

Angesichts der Corona-Beschränkungen müssen wir das Plenum als Video-Konferenz (BigBlueButton) gestalten.
Nähere Infos werden an die attac-r-Liste verschickt.

Inhaltliches Thema:

Rechtsextremismus - wie gefährlich ist er und was können wir dagegen tun?

Aktuelle Berichte und Planungen werden wir natürlich wie immer behandeln.

 Bei unserem Plenum treffen sich die aktiven Mitglieder. Es ist aber offen für alle Interessierten an attac Regensburg. Es besteht die Möglichkeit, uns unverbindlich kennenzulernen und  mehr über attac zu erfahren.

-----------------------------------------------------------------

05. Dezember 2020: Aktionstag DEN FRIEDEN BRINGT NICHT DER NIKOLAUS

Vergangenen Samstag ab 11 Uhr war in Regensburg am Gutenbergplatz eine Veranstaltung im Rahmen des bundesweiten Friedens-Aktionstages . Dazu aufgerufen hatte die Friedensbewegung im Vorfeld zur nächste Woche stattfindenden Endabstimmung über den Bundeshaushalt.

In der kommenden Woche soll der Bundeshaushalt für 2021 verabschiedet werden. Geplant ist, dass der Rüstungshaushalt erneut um 2,6% auf rund 50 Mrd. Euro steigen soll. Obwohl in Zeiten der Corona-Pandemie Personal und Ausrüstung in Altenheimen, Krankenhäusern, Schulen und Kindergärten fehlen, soll weiter aufgerüstet werden. Und wer braucht in diesen Zeiten schon Museen, Kinos und Theater? Nebenbei: Der Hunger fordert weltweit jährlich immer noch ca.30-40 Millionen Menschenleben, obwohl er mit einem Bruchteil der weltweiten Rüstungsausgaben besiegt werden könnte.

In Regensburg federführend bei der Aktion war das Friedensnetzwerk (bei dem auch attac Regensburg Mitglied ist). Mit dabei auch die Musikgruppe RUAM mit ihren Friedensliedern. Es gab einzelne Reden und einen schönen Infostand.

Und Claus brachte die neuen orange-farbenen attac-Westen (mit Aufdruck attac-R am Rücken) mit, die wir bei künftigen Aktionen anziehen können.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------
 

14.11.2020: Regionaltag der bayerischen attac-Gruppen

Angesichts verschärfter Corona-Bestimmungen konnten wir unseren Regionaltag nur in gekürzter Form am 14. November als Video-Konferenz durchführen.

 

Samstag, 14. November 2020, 10 Uhr – 12 Uhr  > > Online < <

Die Veranstaltung beinhaltete somit nur den geplanten Themenschwerpunkt „Eine andere Digitalisierung ist möglich“ mit dem Online-Vortrag unseres Referenten „Dominik Piétron“ und einer anschliessenden Diskussion. Die Workshops des Nachmittags entfielen, bzw. verschieben wir auf ein Präsenztreffen im Frühjahr kommenden Jahres.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Europaweiter Aktionstag "WOHNEN FÜR MENSCHEN STATT PROFITE" wird verschoben

-------------------------------------
Am Samstag , den 28. März war ein europaweiter Aktionstag zu
„Wohnen für Menschen statt für Profite“ geplant
Wir wollten dazu auch eine Aktion in Regensburg machen:
RADELN FÜR BEZAHLBARE MIETEN –
Eine informative Fahrrad-Tour zu positiven und negativen Beispielen der Regensburger  Mietwohnungslandschaft.
Aber die CORONA-Krise hat alles geändert. Die geplanten Demos in vielen Städten wurden bereits gecancelt. In manchen Städten fanden kleinere Aktionen statt.

Wir werden unsere  Aktion voraussichtlich im Frühjahr 2021 machen.

Infos zum Aktionstag allgemein:
https://www.housing-action-day.net/

Wir sind Mitglied im ARMUTSFORUM REGENSBURG

Das ARMUTSFORUM Regensburg besteht seit 2013 und ist ein Zusammenschluss von attac, Pax Christi, Sozialen Initiativen und Mitgliedern von ver.di. Bekannt wurde das ARMUTSFORUM vor allem durch das erfolgreiche Bürgerbegehren für einen STADTPASS, mit dem einkommensschwache BürgerInnen zahlreiche öffentliche Angebote verbilligt nutzen können. 

Im Frühjahr 2019 veröffentlichte das ARMUTSFORUM das Faltblatt "GRATIS für ältere Menschen in Regensburg", in dem Anlaufstellen für Alltagsprobleme zusammengestellt sind. Hier der Flyer zum Download:

Innenseite
Außenseite

 

Initiative "BEZAHLBARE MIETEN FÜR REGENSBURG!"

Ein aktuelles neues Projekt des ARMUTSFORUM ist die
"INITIATIVE "BEZAHLBARE MIETEN FÜR REGENSBURG!"
attac ist da natürlich auch tatkräftig dabei.

In etlichen Sitzungen seit dem Frühjahr 2019 haben wir einige zentrale Forderungen formuliert, um dem akuten Mangel an preisgünstigen Mietwohnungen in Regensburg entgegenzuwirken.
Vorrangiges Ziel ist es, in den nächsten Jahren erheblich mehr geförderte Wohnungen als bisher zu bauen.

Unsere Forderungen und weitere Infos findet ihr auf der Webseite der Initiative:
https://bezahlbare-mieten-regensburg.de/

Wir haben unsere Forderungen bereits an die Bürgermeisterin der Stadt Regensburg und an die Regensburger Parteien geleitet, und warten auf einen Gesprächstermin.

attac Regensburg unterstützt auch das landesweite Volksbegehren
#6JahreMietenstopp

Weitere Infos dazu:
https://mietenstopp.de/

Kontakt: Regensburg@mietenstopp.de

 

Wir sind aktiv in der Aktionsplattform Verkehrswende in Regensburg

Im Nachgang zur erfolgreichen gemeinsamen Aktion zum Klimagipfel am 11.11.2017  hat sich in Regensburg eine Aktionsplattform gegründet, die sich alle paar Wochen trifft und weitere gemeinsame Aktionen vor allem zur Verkehrswende in Regensburg plant.

An der Aktionsplattform sind Mitglieder folgender Gruppen und Vereine bzw. deren Regensburger Untergliederungen beteiligt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Bund Naturschutz in Bayern (BN), Verkehrsclub Deutschland (VCD), Arbeitskreis Kultur Regensburger Bürger (AKK), attac, Bündnis für Atomausstieg und erneuerbare Energien (BüfA), Transition-Town, KHG, Bündnis gegen ein RKK am Kepler-Areal, Altstadtfreunde Regensburg, Greenpeace, Bündnis90/Die Grünen, GRÜNE JUGEND, ÖDP, Die Linke.

Es gibt dazu eine Mailing-Liste "enkeltauglich-unterwegs", in der aktuelle Infos und Einladungen ausgetauscht werden. Wer neu im Aktionsbündnis mitmachen und in die Mailing-Liste aufgenommen werden möchte, sollte sich an klimenta@attac.de wenden, der die Liste verwaltet.

Aktuelle Infos gibts auf der facebook-Seite
https://www.facebook.com/verkehrswende.regensburg/

 


 

Wir sind Mitglied im Friedensnetzwerk Regensburg

Im Friedensnetzwerk Regensburg haben sich aus Protest gegen die Kriegseinsätze Deutschlands mehrere Organisationen unterschiedlicher politischer und weltanschaulicher Ausrichtung zusammengeschlossen.

Derzeit arbeiten im Friedensnetzwerk Regensburg mit:

Netzwerk Gewerkschaft gegen Krieg ● SJD-Die Falken ● VVN/BdA ● Die Linke ● DKP ● attac ● BI Asyl ● Gewerkschaft ver.di – OV Regensburg ● DFG-VK ● pax christi ● bund für geistesfreiheit ● IPPNW – Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges

Weitere Infos:
https://friedensnetzwerk-regensburg.de/

Die Attac-Gruppe Regensburg stellt sich vor

Der aktive Kern (einige waren allerdings verhindert) der attac-Gruppe Regensburg beim Planungstreffen am 09. Februar 2019
Die TeilnehmerInnen unseres Jahresplanungstreffens Januar 2020 -----

 

 Mailingliste

Wir haben eine lokale Mailingliste für den Raum Regensburg, die vor allem als Newsletter fungiert. Wer immer auf dem Laufenden sein möchte zu lokalen Veranstaltungen, Demonstrationen, Aktionen, interessanten TV-Sendungen u. Ä., kann sich gerne hier eintragen.


Kontakt: Harald Klimenta, Hanns-Steurer-Weg 7, 93051 Regensburg, , 0941-449331, www.harald-klimenta.de

Regelmäßige Treffen

Plenum

Die Regensburger Attac-Gruppe trifft sich regelmäßig
jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat um 20 Uhr.

In der Regel treffen wir uns derzeit im Spitalkeller, Alte Nürnberger Straße 12, 93059 Regensburg
 

Ort und Termin des Treffens kann sich aber manchmal ändern. Deshalb:
Bitte immer die aktuelle Einladung hier oben auf der Startseite beachten!

Die Treffen sind öffentlich, Interessierte sind stets willkommen.  

Die Einladungen bzw. eventuelle Änderungen von Termin oder Ort des Plenums werden über die attac-R-Mailingliste und auf dieser Webseite bekannt gegeben.

Verantwortlich für die örtlichen Informationen, Berichte, Einladungen auf dieser Webseite: Karl Bierl.